Nvidia / AMD Grafiktreiber unter Ubuntu Linux installieren

Wer unter Linux 3D-Anwendungen wie beispielsweise Spiele ausführen möchte, benötigt natürlich auch die richtigen Treiber für die jeweils verwendete Grafikkarte. Im Gegensatz zu den freien/standard Treibern unter Linux sind die vom Hersteller entwickelten Treiber in der Regel ausgereifter und bieten mehr Funktionen. Der Nachteil besteht ausschließlich darin das die Hersteller/Proprietären Treiber keinen öffentlichen Quellcode besitzen und somit nicht von der Linux-Gemeinde geändert werden können.

In dieser kleinen Anleitung zeige ich Euch wie schnell und einfach man unter Ubuntu aktuelle Nvidia-Treiber installieren kann. Die Anleitung richtet sich auch an Benutzer von AMD/ATI-Grafikkarten, wo die Installation genauso abläuft.


1. Als erstes öffnet Ihr über System/Systemverwaltung die Funktion „Zusätzliche Treiber


2. In dem neu geöffneten Fenster werden jetzt je nach Grafikkarte verschiedene Treiber-Versionen angezeigt:

„Beschleunigter Grafiktreiber von NVIDIA (Version 96)“ GeForce 2 – 4
„Beschleunigter Grafiktreiber von NVIDIA (Version 173)“ GeForce FX – 9
„Beschleunigter Grafiktreiber von NVIDIA (Version current)“ ab Geforce 6 und höher

Hier wählt Ihr den passenden Treiber für Eure Grafikkarte aus und klickt auf Aktivieren.


3. Jetzt öffnet sich das Fenster „Legitimieren“ wo Ihr euer Passwort einträgt. Danach folgt der automatische Download und zugleich die Installation des Treibers.


Treiber herunterladen und installieren


4. Nach Abschluss der Installation muss noch der Rechner Neugestartet werden.

Fertig


Jetzt könnt Ihr Problemlos 3D-Spiele, HD-Video und vieles mehr in Ubuntu/Linux abspielen. Wie unter Windows gibt es auch in Linux ein Nvidia-Kontrollzentrum das Ihr unter System/Systemverwaltung/NVIDIA X Server Setting öffnen könnt.

1 Kommentare

  1. robert

    ich habe diese Fenster geöffnet, aber der Treiber ist aktiviert, aber nicht in Benutzung. Was bedeutet das?
    Ich kann unity leider nicht benutzen, was kann ich weiter tun?
    Vielen Dank
    robert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.