Java 6 unter Ubuntu Linux installieren

ubuntu-1000

Viele Spiele, Programme oder Webseiten benötigen zum Ausführen eine aktuell installierte Version von Java. In dieser Anleitung zeige ich, wie man die aktuelle Version von Java 6 (32Bit und 64Bit) unter Ubuntu Linux (v.10.10 & 10.04) installiert. Zuvor sollten jedoch alle anderen Java-Versionen in der Paketverwaltung entfernt werden, um mögliche Probleme zu vermeiden.

 

Java 6 JRE (Sun/Oracle) schnell und einfach installieren

Vor der Installation sollte unbedingt die freie Java Version “OpenJDK” in der Paketverwaltung gelöscht werden!

1. Man öffnet das Ubuntu Software Center und klickt dann in der Menüleiste auf Bearbeiten / Software-Paketquellen… (ggf. euer Passwort Eintragen)

2. In der Menüleiste auf “Andere Software” klicken

3. Im unteren Eintrag auf Hinzufügen klicken und je nach verwendeter Ubuntu Version folgenden Link eintragen:

Ubuntu Maverick Meerkat 10.10:

deb http://archive.canonical.com/ubuntu maverick partner

Ubuntu Lucid Lynx 10.04:

deb http://archive.canonical.com/ubuntu lucid partner

Mit einem Klick auf Software-Paketquellen hinzufügen sollte jetzt der Eintrag “Cononial-Partner” angezeigt werden und mit einen Häkchen ausgestattet sein.

4. Jetzt im Terminal (Anwendungen/Zubehör…) folgenden Befehl eintragen:

sudo apt-get install sun-java6-jre sun-java6-plugin

danach noch ggf. euer Passwort eintragen und die Fragen / Lizenzbedingungen mit „j“ (ja) bzw. ok beantworten! Auf http://www.java.com/ kann man zusätzlich noch überprüfen ob Java 6 erfolgreich installiert wurde.

Fertig

 

Java 6 JDK (Java Development Kit) installieren

Hinweis: Das Java JDK sollte nur installiert werden wenn man in/mit Java Anwendungen schreiben/entwickeln möchte.

Im Terminal folgenden Code Eintragen:

Java 6 JDK: sudo apt-get install sun-java6-jdk

Java 6 Source: sudo apt-get install sun-java6-source

Fertig

 

 

 

Java 6 JRE (Sun/Oracle) Manuell installieren (32 & 64 Bit)

Aktuelle Java-Version (JRE) herunterladen.

Als erstes besuchen wir die Seite http://www.java.com/ und klicken dort auf den Link „Downloads“.

Alle Nutzer der Ubuntu 32Bit Version wählen hier die Datei „Linux (selbstextrahierende Datei)“ aus. Nutzer der 64Bit Version nehmen dagegen „Linux x64“.

Hier unbedingt darauf achten das man nicht die „RPM“ (RPM Packet Manage) Datei herunterlädt, da das Format für Linux-Distributionen wie Ubuntu oder Debian ungeeignet ist.


Java Version 6 Update 24 installieren.

1. Um Java zu installieren öffnen wir jetzt unter Anwendungen/Zubehör das Terminal und erstellen mit dem folgenden Befehl einen neuen Ordner:

32Bit-Nutzer:
sudo mkdir -p /opt/java/32

64Bit-Nutzer:
sudo mkdir -p /opt/java/64

(Mit der Taste ENTER wird der jeweilige Befehl ausgeführt)

2. Die am Anfang heruntergeladenen Java-Datei kopieren wir mit dem Befehl

32Bit-Nutzer:
sudo mv ~/Downloads/jre-6u24-linux-i586.bin /opt/java/32

64Bit-Nutzer:
sudo mv ~/Downloads/jre-6u24-linux-x64.bin /opt/java/64

in den von uns neu erstellten Ordner. Bei neueren Updates muss ggf. die Zahl im Befehl angepasst werden.

Hinweis: Standardmäßig sollte sich die vorhin heruntergeladene Datei im Verzeichnis /home/benutzernahme/Downloads befinden. ggf. muss der Befehl angepasst werden

3. Nun wechseln wir zum neuen Ordner:

32Bit-Nutzer:
cd /opt/java/32

64Bit-Nutzer:
cd /opt/java/64

4. Ändern die Zugriffsrechte, damit die Datei auch von uns ausgeführt werden kann.

32Bit-Nutzer:
sudo chmod 755 jre-6u24-linux-i586.bin

64Bit-Nutzer:
sudo chmod 755 jre-6u24-linux-x64.bin

5. Installation starten

32Bit-Nutzer:
sudo ./jre-6u24-linux-i586.bin

64Bit-Nutzer:
sudo ./jre-6u24-linux-x64.bin


6. Je nach dem ob bereits eine ältere Java-Version installiert war, erscheinen nun die Lizenzbedingungen. Hier mehrmals die Leertaste drücken bis der Text „Do you agree to the above license terms? [yes or no]“ angezeigt wird und dann mit yes antworten, um fortzufahren.


7. Zu guter letzt müssen wir noch Ubuntu über die neu installierte Java-Version Informieren und diese als Standard festlegen.

32Bit-Nutzer:
sudo update-alternatives --install "/usr/bin/java" "java" "/opt/java/32/jre1.6.0_24/bin/java" 1
und:
sudo update-alternatives --set java /opt/java/32/jre1.6.0_24/bin/java

64Bit-Nutzer:
sudo update-alternatives --install "/usr/bin/java" "java" "/opt/java/64/jre1.6.0_24/bin/java" 1
und:
sudo update-alternatives --set java /opt/java/64/jre1.6.0_24/bin/java

Fertig



Java Deinstallieren

Zur Deinstallation von Java muss folgendes Code im Terminal eingeben werden:

sudo rm -rf /opt/java


Java im Internet – Installation des Firefox Plugins

Für die Installation des Plugin folgendes (je Benutzerkonto) im Terminal eingeben:

32Bit-Nutzer:
mkdir ~/.mozilla/plugins
und:
ln -s /opt/java/32/jre1.6.0_24

64Bit-Nutzer:
mkdir ~/.mozilla/plugins
und:
ln -s /opt/java/64/jre1.6.0_24/lib/amd64/libnpjp2.so ~/.mozilla/plugins/


Für die Deinstallation (der Firefox muss dabei geschlossen sein) ist folgender Befehl notwendig:

rm ~/.mozilla/plugins/libnpjp2.so

9 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. 7.

    sudo update-alternatives –set java /opt/java/32/jre1.6.0_24/bin/java

    Funktioniert nicht!

    Terminal meldet

    update-alternatives: Fehler: unbekanntes Argument »–set«

    Auch die Installation des Firefox Plugins scheitert!

    Im Plugin-Ordner existiert keine libnpjp2.so …

  2. Wie wär’s denn einfach mit dem Aktivieren des Repositorys _partner_ und Ausführen folgender Befehlszeile, ehe man umständlich, fehlerträchtig und an der Paketverwaltung vorbei manuell etwas ins System würgen will?

    sudo apt-get install sun-java6-jre

    Btw. doppelte kurze Bindestriche wandelt WordPress automatisch in einen langen. Dem kann man begegnen, indem man html-Code eintippt…bei jeder Änderung erneut.

  3. So ich hab den Artikel noch mal überarbeitet! Und Axt vielen Dank für den Hinweis mit den Bindestrichen in WordPress, das war mir gar nicht aufgefallen.

    @Matin Schneider
    Der Fehler lag an den Bindestrich, anstatt zwei Bindestriche hintereinander anzuzeigen, wandelt WordPress diese in einen Gedankenstrich um. Aus diesem Grund konnte Ubuntu den Befehl nicht ausführen.

  4. Mit der Java installation will es einfach nicht klappen.
    ubuntu ist für mich neu. eigentlich will ich jdownloader installieren muss jedoch zuerst das java installieren.

    auf http://archive.canonical.com/ubuntu lucid partner
    Mit einem Klick auf Software-Paketquellen hinzufügen sollte jetzt der Eintrag “Cononial-Partner”.

    ich folge dieser anweisung und entdeckte, dass ich aus einem binary ordner die datei die ich brauche raus installieren muss. aber welcher ordner ist das? ich selber bin aus der windows welt, kenne es nicht.

    • @Eule

      Lies dir noch mal ganz genau den Abschnitt „Java 6 JRE (Sun/Oracle) schnell und einfach installieren“ in der Anleitung durch. Habs nochmal getestet, funktioniert Problemlos!

  5. @Eule, mal davon abgesehen, daß es Downloadmanager gibt, die kein JRE benötigen…DownThemAll als Fx-Erweiterung, z.B.

    Kommentarfunktionen in einem Blog eignen sich sicher nicht sonderlich für erweiterte Hilfestellungen. Lies den Wiki-Artikel http://wiki.ubuntuusers.de/Java bzw. frage konkret, falls dennoch Fragen oder Probleme auftauchen, in einem eigenen Thread im Forum von ubuntuusers.de!

    Hier nur in Kurzform. “http://archive.canonical.com/ubuntu lucid partner” ist _kein_ Link zum Anklicken in einem Browser.

    Lies dazu den Wiki-Artikel http://wiki.ubuntuusers.de/Paketverwaltung!

  6. Hello,
    soeben die Anleitung für die Java64bit-Installation auf einem debian 6.0 1 -amd64 verwendet.
    Punkt 4 und 5 funktionieren mit java version “1.7.0_01″ anders.
    Der download ist ein tar-archiv, so tut es tar -xvf.
    Punkt 7 funktioniert dann mit leicht angepassten Pfaden wieder:
    update-alternatives –install “/usr/bin/java” “java” “/opt/java/64/jdk1.7.0_01/bin/java” 1
    Und alles ist schön:
    java -version
    java version “1.7.0_01″
    Java(TM) SE Runtime Environment (build 1.7.0_01-b08)
    Java HotSpot(TM) 64-Bit Server VM (build 21.1-b02, mixed mode)

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>